UNSERE LEHRER

Zu Gast: Steffi Rohr

„BODEGA ist kein Yoga! Es ist ein Workout, wenn Euch jemand fragt. Kein Yoga!“, betont Stefanie Rohr bei der Einführung zu ihren Gastlehrer-Workshops im YogaKraftwerk schmunzelnd. Es klingt, als ob sie sich vor den „wahren Yogis“ schon ein paar Mal dafür rechtfertigen musste. Steffi hat mit BODEGA ein eigenes Fitness-Konzept entwickelt, das funktionelles Training und Bodyshaping mit Elementen aus dem Vinyasa Power Yoga verbindet. Der Name BODEGA steht daher für Bodywork meets Yoga. Ein Workout also.

BODEGA moves im YogaKraftwerk

Auf Yoga hatte die Diplom-Fitness-Ökonomin und langjährige Fitnesstrainerin zunächst auch gar keine Lust. „Sitzen und atmen“, das waren ihre Vorstellungen davon. Doch die Nachfrage nach Yoga wurde in ihrem Kundenkreis immer größer. Und so setzte sie sich schließlich doch damit auseinander und fand vor fünf Jahren mit Vinyasa Power Yoga die für sie passende Ausbildung. Ein wichtiger Schritt.

Unternehmerin und Mutter

Seit dieser Zeit hat Steffi Rohr beeindruckend viel bewegt: Ob für Fit for Fun, Women’s Health oder Brigitte Fitness – sie ist inzwischen auf neun Videos und immer wieder auf Zeitschriften-Covern zu sehen. Sie gibt Online-Kurse. Sie wird von Reebok gesponsert. Sie hat mit BODEGA einen neuen Trend geschaffen und bildet inzwischen europaweit aus. Sie ist eine der Veranstalterinnen der Yoga Convention Yomondis, die letzten Sommer mit großem Erfolg zum ersten Mal stattgefunden hat und dieses Jahr wiederholt wird. Sie ist  Trainierin des neuen Online-Programms von Brigitte-Diät „Einfach schlank!“… Steffi ist praktisch jedes Wochenende unterwegs. Und sie managed sich selbst. Wie schafft sie das? Und wie kriegt sie das als Mutter eines Neunjährigen gebacken?

„Ich kann mir die Zeit unter der Woche gut einteilen: Wenn mein Sohn Jasper in der Schule ist, arbeite ich bis er zurück kommt. Dann kümmere ich mich nur um ihn und seine Freunde, die oft unser Haus bevölkern. Und wenn Jasper im Bett liegt, setze ich mich wieder an den Rechner.“ Am Wochenende ist dann hauptsächlich ihr Mann, der ehemalige Bundesliga-Handballer Matthias Rohr, für Jasper zuständig.

Disziplin und Vorsätze

Steffis Disziplin ist auffallend.  Eine sehr yogische Eigenschaft. Sie übt täglich mindestens eine halbe Stunde für sich selbst. Gerne Armbalancen, also Handstand, Unterarmstand, etc.. Ihre wahre Herausforderung sind die Rückbeugen, denn Steffi hat von Geburt an Probleme mit der Wirbelsäule. (Wobei ihre Yoga-Praxis in den letzten Jahren viel bewirkt hat, um die Steifheit und die Verspannungen im Rücken zu lösen.) Außerdem isst sie sehr gesund. – Sie gönnt sich allerdings auch ein wichtiges, tägliches Ritual: 2 Tassen Kaffee und ein Stück Kuchen oder Kekse am Nachmittag müssen sein.

Mit anderen yogischen Aspekten möchte sie sich künftig stärker auseinandersetzen und sie in ihren Alltag einbauen. Sie kennt die bereichernden Wirkungen von Meditation, Pranayama und diversen Reinigungstechniken, übt sie bislang aber kaum aus. Das möchte sie nun ändern. Ihre Vorsätze für dieses Jahr.

Gute Vorsätze hatten offenbar auch einige Teilnehmerinnen von Steffis BODEGA-Workshops im YogaKraftwerk, denn einige von ihnen hatten gleich beide am Stück gebucht, um nach der Weihnachtszeit wieder in Form zu kommen. Steffi führte uns mitreißend durch ein langes Warm-up, eine intensive Sequenz für die Beine und den Po, eine intensive Sequenz für den Oberkörper, viele Stützhaltungen,… Wer mitgemacht hat, war im Anschluss sehr begeistert, aber auch ziemlich durch. Yvonne zum Beispiel. „Du hättest sagen müssen, dass wir Wechselwäsche mitbringen sollten“, meinte sie hinterher zu mir. „Ich hätte doch nie gedacht, dass man beim Yoga so schwitzt!“ Aber es war ja auch kein Yoga. Es war ein Workout mit Elementen aus der Asana-Praxis.

 

 

 

 

 

About The Author

Nici

Silvester 2006 habe ich mir Punkt Mitternacht beim Feuerwerk eine Zigarette angezündet und bekam prompt einen Asthmaanfall. So wurde ich zum Nichtraucher - ich hatte ohnehin keinen Bock mehr drauf, zunehmend zum Rauchen vor die Tür geschickt zu werden. Um durchzuhalten und mich abzulenken (und nicht zuzunehmen), begann ich mit Sport und Bewegung. Ich habe viel ausprobiert, aber Yoga hat mich von Anfang an gepackt und nicht wieder losgelassen. Inzwischen bin ich zertifizierte Iyengar Yoga Lehrerin, habe meine Arbeit als TV-Producerin an den Nagel gehängt und ein eigenes Yogastudio eröffnet. Das YogaKraftwerk. Mein ganzer Stolz.

Geht es Dir ähnlich? Was sind Deine Erfahrungen? Hast Du Fragen? Immer raus damit!